Low Carb

Low-Carb-Diäten eignen sich angeblich nicht nur zum Abnehmen. Man kann damit – so die Befürworter – auch die verschiedensten chronischen gesundheitlichen Probleme therapieren.
line

Die bekanntesten Low-Carb-Diäten im deutschsprachigen Raum sind wohl diejenigen von Atkins und Nicolai Worm (Logi-Methode). Diese beiden Diäten sind jedoch hauptsächlich zum Abnehmen konzipiert worden.
Wolfgang Lutz und Stefan Schaub haben Low-Carb-Diät Bücher geschrieben, in denen es nicht primär ums Abnehmen, sondern um die Behandlung von Krankheiten geht. Ich habe die Hauptwerke von beiden Autoren gelesen und kann sie für den Einstieg in die Thematik sehr empfehlen. Ich rate jedem, der für sich in Erwägung zieht, diese Diät auszuprobieren, sich vorher gründlich zu informieren und evtl. auch diese Bücher zu lesen:

 

 

 

 

Auch im Bereich Akne haben in unserem Forum einige Besucher gute Ergebnisse erzielt und es ist eine heiße Diskussion zu dem Thema entstanden. Hier der Link zum Low Carb -Thread.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    leider funktioniert der link zum Low-Carb-Thread nicht (mehr?). Ich bin überzeugter Low-Carber und glaube, dass diese Ernährung aus mehreren Gründen auch bei Akne hilft. Zuerst einmal verdichten sich die Hinweise, dass die vielen Kohlenhydrate vom Menschen einfach nicht richtig verarbeitet werden können. Das innersekretorische System ist von dieser Menge raffinierter Kohlenhydrate einfach überfordert. Ein anderer Grund ist, dass eine ursprüngliche Low-Carb-Ernährung aus wenigen Nahrungsbestandteilen zusammengesetzt ist (vorwiegend Gemüse, Salate, Fisch, Fleisch und Milchprodukte). Und wenn man dann noch selber kocht, hat man einfach nicht soviele Zusatzstoffe, Farbstoffe und Chemikalien auf dem Teller. Versuch macht klug! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare