Pickel am Hals

Am Hals treten oft dicke, rote Pickel auf. Was hilft am besten gegen Pickel am Hals? Erfahrungen und Testberichte hier!

Die Haut am Hals ist besonders hell und dünn. Dadurch fallen auch Pickel und entzündliche Pusteln besonders auf. Das Ziel ist deswegen die schnelle Behandlung dieser Pickel und im Notfall der geschickte Einsatz von Makeup (auch bei Männern).

Übergang vom Hals zum Gesicht

Dieser Bereich ist sehr oft und großflächig betroffen. Die Haut besitzt hier zahlreiche Talgdrüsen, benötigt aber eigentlich kaum Fett. Dadurch ist dieser Übergang besonders häufig von Pickeln übersäht. Hiervon abgesehen ist der Hals neben dem Gesicht stark mit Talgdrüsen ausgestattet, weswegen es auch hier zu häufigen Entzündungen kommen kann.

Unterer Halsbereich

Hier treten meist eher vereinzelte, dafür aber besonders dicke und rötliche Pickel auf. Diese sind im Vergleich zur blassen Halshaut bestens zu sehen und stehen wegen der in diesem Bereich dünnen Haut auch besonders ab. All dies führt zu einer besonderen Konzentration der Mitmenschen auf solche Pickel.

Pickel am Hals wirksam bekämpfen

Wichtig ist hier die Vorbeugung. Oft wird der Hals bei der täglichen Pflege sträflich vernachlässigt. Wenigstens an Feuchtigkeitscreme sollte man denken, erst recht wenn man öfters von Akne in diesem Bereich betroffen ist. Den Hals also großflächig eincremen, dann fließen Verstopfungen durch die Feuchtigkeit einfacher ab.

Eine Gesichtsmaske lässt sich auch gut am Hals anwenden. Egal ob es sich um die Heilerdemaske zum selber machen handelt oder die Fertigmaske aus der Drogerie. Die Masken lösen Unreinheiten und können zu einem pickelfreien Hals beitragen.

Pickel am Hals ausdrücken ist etwas schwerer als im Gesicht. Aber es ist möglich! Zuvor sollte man die Haut in diesem Bereich mit einem heißen Waschlappen oder Geschirrtuch aufweichen. Nach etwa fünf Minuten ist die Haut bereit für eine saubere, desinfizierte Nadel. Mit dieser den eitrigen Pickel an der Oberfläche nur ganz leicht anpieken und die weiße Flüssigkeit auslaufen lassen. Vor einer weiteren Behandlung die Haut mindestens einen Tag zuheilen lassen.

Punktuell ist schließlich Teebaumöl oder Manukaöl zu empfehlen. Die entzündungshemmenden Naturöle werden direkt auf den ausgedrückten Pickel getropft und lassen ihn schneller abheilen.

Makeup für Pickel am Hals

Steht ein wichtiger Termin an, kann ein Makeup oder Abdeckstift sinnvoll sein. Auch Männer sollten sich nicht zu schade sein, hier zu kaschieren. Allerdings klappt das nur bei flachen oder ausgedrückten Pickeln einigermaßen zuverlässig. Ansonsten ist die entzündliche Erhebung trotzdem gut zu sehen. Handelt es sich um einen flachen Pickel kann mit einem dem Hautton entsprechenden Makeup leicht abgedeckt werden. Dann ist dieser Bereich fast unsichtbar.

Ist der Pickel zu dick oder verkrustet, hilft oft nur ein kleines Pflaster. Es gibt winzige, runde Pflaster die kaum auffallen – einen dicken Pickel dafür aber perfekt abdecken. Manchmal ist dies die bessere Lösung, wenn ein Makeup nicht ausreicht.

Was machst du bei Pickel am Hals? Hinterlasse ein Kommentar!

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Rating: 3.8/5 (32 votes cast)
Pickel am Hals, 3.8 out of 5 based on 32 ratings


Die letzten Themen aus dem Akneforum:

2 Kommentare

  1. Natalie Rechul sagt:

    Camouflage von Artdeco ist eine stark pigmentierte Abdeckcreme. Absolut zu empfehlen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  2. Leila sagt:

    Ja ich kenne die Problematik bei mir und man kann dann einfach nicht die Finger davon lassen und es wird mit der Zeit dann auch noch schlimmer – vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen steigen … Ich fürchte ich muss mal die Lösung mit dem Teebaumöl versuchen 🙂
    Liebe Grüße, Leila.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.