Grundlagen

PimpleDu bist neu hier? Möchtest endlich etwas gegen deine Akne tun? Dann bist du hier genau richtig! Hier bekommst du viele wichtige Infos und Tipps auf einen Blick. Ich empfehle dir auf jeden Fall aber noch einmal alles genauer nachzulesen, damit du auch alle Zusammenhänge verstehst!
line

  1. Deine persönliche Einstellung
    Du brauchst eine neue Einstellung zu deiner Haut. Deine Haut ist dein bester Schutz gegen Akne- sie ist krank und braucht Hilfe. Hier list du warum: Deine Haut
  2. Quetschen und Drücken
    Wichtig! Auf keinen Fall an deiner Haut rumfummeln. Nicht betasten, drücken- auch wenns noch so schwer fällt. Du musst es dir abgewöhnen!!! Das brachte eine Verbesserung meines Hautbildes von bis zu 50%! Es gelangen nämlich keine (bzw. weniger) Bakterien mehr auf die Haut, die Infektionen auslösen. Außerdem entstehen weniger Reizungen der Haut. Fange jetzt sofort damit an! Pickel ausdrücken – so gehts richtig!
  3. Für die Männer: Rasieren
    Die Lager teilen sich, wenn es um die Rasur geht. Ich persönlich benutze einen Trockenrasierer. Damit habe ich sehr viel weniger Hautprobleme, es entstehen weniger Pickel als mit der Naßrasur- es ist einfach schonender. Aber da hilft nur eins: Ausprobieren! Absolut wichtig ist ein guter Trockenrasierer, wenn du trocken rasieren willst.. Die neuen Modelle sind genauso gründlich wie die Naßrasur. Mehr Infos: Pickel nach dem rasieren – Rasur ohne Pickel
  4. Sauberkeit
    Benutze frische Handtücher (alle paar Tage wechseln), am besten ein besonderes für dein Gesicht (nur für das Gesicht!). Das Gesicht nach dem Waschen nicht abrubbeln, sondern ganz sanft trocken tupfen. Das reizt die Haut weniger.
  5. Waschen
    Wasche deine Haut höchstens (!!!) 2 x täglich (besser nur einmal). Viel waschen bringt nix, sondern zerstört deinen Säureschutzantel. Dann entsteht noch mehr Akne! Mehr Infos: Waschen und reinigen
  6. Pflegeprodukte
    Wirf deine Produkte aus dem Supermarkt (Waschgels etc.) sofort in den Mülleimer und benutze sie nie wieder. Ich habe durch sie meine Haut fast kaputt gemacht. Mehr Infos: So schädigen billig-Mittel deine Haut! Produkte mit Alkohol nur ganz selten anwenden! Alkohol trocknet die Haut aus. Diese muss den Feuchtigkeitsverlust ausgleichen und produziert Fett. Auf Dauer bist du in einem Teufelskreis, in den du nie hineinkommen solltest. Hier findest du Produkte, die von Aknewelt.de Besuchern getestet und bewertet wurden: Produktbewertung
  7. Geduld haben
    Wenn du irgendwelche Tipps ausprobierst, lass deiner Haut genügend Zeit! Unten auf dem Bild siehst du, wie lange es etwa geht, bis ein „Pickel“ abgeheilt ist. Wichtig! Die Akne wird vor der Gesundung manchmal lange nicht besser, bzw. zunächst schlimmer, da die alten Pickel an die Oberfläche „wachsen“.
    Tag 1: Die Entzündung entsteht (jucken, drücken, Schwellung)
    Tag 2: Die Entzündung wächst und befällt benachbartes Gewebe. Oftmals ist ein Pickel schon in einem oder in zwei Tagen maximal ausgeprägt und zeigt sich an der Oberfläche der Haut.
    Tag 3: Jetzt geht es leider langsamer. Nach ein oder zwei Wochen beginnt der Pickel abzuheilen.
    Später: Der komplette Abheilungsprozess kann bis zu 2 Monaten dauern. Danach können noch rote Flecken (Hautfarbstoff) zu sehen sein. Diese verschwinden irgendwann von alleine, dies kann auch wieder Monate dauern. Du siehst also, wenn du deiner Haut nicht mindestens 2 Monate Zeit gibst, eine Therapie auszuprobieren, kannst du keine Ergebnisse erwarten!
  8. Hautarzt
    Wenn du noch nie beim Hautarzt warst, geh da mal hin (nicht zum Hausarzt). Informier dich aber zuerst hier auf aknewelt.de, damit dieser dich nicht mit den üblichen nutzlosen Mittelchen abfertigt. Übrigens: Nur keine falschen Hemmungen! Du brauchst dich nicht zu schämen. Dein Hautarzt hat sicher viele Aknepatienten und hat schon viel schlimmere Hautkrankheiten gesehen. Hier findest du die besten Hautärzte
  9. Psyche
    Wenn du Probleme mit deinem Selbstbewusstsein hast, dich schlecht und einsam fühlst- du kannst dir sicher sein, dass es uns auch schon so gegangen ist oder noch geht. Viele tausend Leute haben das schon mitgemacht und machen das grade mit- wir können dir helfen. Mehr Infos: Psychische Auswirkungen von Akne
  10. Rauchen
    Hör auf zu rauchen. Noch heute. Aber nur wenn du deine Akne loswerden willst. Mehr Infos: Rauchen aufhören – Nichtraucher werden
  11. Ernährungsakne?
    Kann sein, dass du Ernährungsakne hast. Oder auch nicht. Um es herauszufinden, mach auf jeden Fall den Versuch! Ernährungsakne
  12. Unser Forum – das Wissensuniversum
    Mach vor allem im Akneforum mit! In unserem Forum sind über 3000 Aknepatienten jeden alters online und tauschen sich aus.
VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.1/5 (29 votes cast)
Grundlagen, 4.1 out of 5 based on 29 ratings


Die letzten Themen aus dem Akneforum:

32 Kommentare

  1. pia sagt:

    also bei mir haben pads und hydrogel wunder bewirkt. schaut doch mal hier vorbei: LG Pia

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -6 (from 14 votes)
  2. omar sagt:

    danke für die tipps =) hat mir geholfen 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -5 (from 5 votes)
  3. Kevin sagt:

    es klingt irgendwie motivierend 😛
    ich werde es auf jedenfall ab jetzt ausprobieren 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 4 votes)
  4. Phillip sagt:

    wow habe es mit der ernährung ausprobiert und bekomme seit dem keine pickel mehr. lasse alle milchprodukte weg, zucker und fettige sachen.
    bloß gibts da bei mir nur roggenbrot,reis,tee,wasser,gemüse und obst zu essen ;( aber es ist aus zu halten und fühle mich eig besser weil ich eh einen sehr empfindlichen magen habe.
    bloß wie gehen jetz die „narben“ weg? also es ind rote flache hautstellen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -5 (from 5 votes)
  5. Julian sagt:

    erstmal danke für die tipps, aber ich hab auch 2 extrem simple tipps:
    – zinktabletten (eine täglich, hat der hautarzt gesagt, dass es hilft)
    – sonne 😉 (die hat bei mir wunder bewirkt, einfach mal ne stunde in die sonne legen und meine haut wurde besser)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -2 (from 8 votes)
  6. -S. sagt:

    ich wünsche mir so sehr, dass ich hier endlich hilfe finde. fühle mich so furchtbar und einsam wie oben beschrieben und lese hier zum ersten mal, dass es nicht nur mir so geht. meine freunde mit ihren paar mitessern können mir mit ihrem gelaber auch nciht helfen, die haben keine ahnung wie es sich anfühlt jeden tag vor dem spiegel zu stehen und krampfhaft zu versuchen alle pickel abzudecken.
    ich werde alle tipps befolgen und das beste hoffen. viel mehr kann ich nicht mehr versuchen..!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -3 (from 9 votes)
  7. pauli sagt:

    die ernährung ist wirklich wichtig,
    vor allem fritierte und fettige sachen wie pommes und chips sind total schlecht für die haut.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -4 (from 4 votes)
  8. Alex sagt:

    Ich fang gleich heute damit an die obenstehenden sachen auszuprobieren
    und schreib euch dann wieder in ner woche.
    Klar das es da noch nicht wirkt aber ich sag euch ob sich wenigstens etwas verändert hat. Ich hab die Sachen um erlich zu sein noch gar nicht beachtet aber einen tipp hab ich. Auf keinen fall die Haare über den Pickeln hängen lassen oder einen Mütze anziehen um sie zu bedecken.
    Die Haut braucht frische Luft.
    Ansonsten wünscht mir Glück!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -2 (from 6 votes)
  9. Marco sagt:

    Ich fange auch ab heute sofort damit an! Mal schauen ob sich etwas tut.
    Danke für die Tipps !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -3 (from 7 votes)
  10. becca sagt:

    danke ich werde das jetzt beherzigen das ich keine schokolade in meinem gesicht nicht rum drücke und so 😀 und sehr gründlich einmal am tag putzen da hoffe ich das es besser wird….. 🙂
    danke nochmal Lg becca 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -3 (from 5 votes)
  11. yasmin sagt:

    kein fettiges zeug essen und viel wasser trinken!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -3 (from 7 votes)
  12. asa^^ sagt:

    Bei mir ist es schon ziemlich krass, habe seit ca 10 akne..
    Das kann einem echt an den nerven nagen, aber eins muss ich sagen, mit der pille hatte ich kaum noch pickel, max 3 stück, aber sonst war meine haut echt rein^^
    Jetzt hab ich leider die pille abgesetzt,wegen gewichtszunahme (schlechte idee xD) und jetzt kommen sie wieder, aber nicht mehr ganz so krass wie früher obwohl die pickel anfangs (vor ca 5 monaten ) fast wie beulen aussahen. hab mich auch übel geschämt deswegen, weil ich sowas noch nie hatte.
    Mittlerweile gehts wieder und zum glück hab ich auch ein super abdeckendes Make-up^^

    Übrigens hat bei mir eine diät zur pickelreduzierung nicht geholfen, meine ärztin sagte es gibt viele gründe warum man akne kriegen kann.

    Mein Tipp für Frauen ist, geht zu euer Frauenärzt/in und lasst euch über pillen mit hormonen beraten, falls ihr zu solch einem schritt bereit seit.
    Mir hats echt geholfen, ich war vor der pille wahrlich selbst ein pickel-.- aber ihr müsst halt euch bewusst sein, dass ihr zunehmen könnt.
    wenn ihr aber darauf achtet dass ihr nicht zuviel esst, wird es schon klappen, ich werde jetzt auch wieder anfangen die pille zunehmen, und diesmal weiss ich ja was auf mich zukommt 😉

    Für alle männer und die frauen, die nicht zur pille greifen wollen, empfehle ich cremes, lotionen in denen antibiotika sind. Mein Hautarzt gab sie mit auch immer als rezept mit. diese cremes tun die akne zwar nicht eliminieren aber immerhin etwas eingrenzen^^

    Lg asa 😀 😀 😀

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -3 (from 11 votes)
  13. patrick sagt:

    tolle seite, bin jetzt auch daran mich mit drücken und (zu häufigem) waschen zu begrenzen… hoffe es wird besser… aber hoffnung nie aufgeben ;P

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -4 (from 6 votes)
  14. vroni sagt:

    hey, danke für die vielen tipps!!!ich habe noch keinen ausprobiert,aber ich fühl mich voll motiviert!:)ich hab schon so viel gegen meine pickel ausprobiert, aber nichts hat so richtig geholfen!!versuche,mir gerade das rumdrücken und zu häufiges waschen abzugewöhnen:p
    lg vroni

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -4 (from 4 votes)
  15. -hier Namen einfügen- sagt:

    Hallo Leidensgenossen,
    ich habe, genauso wie die meisten hier,probleme mit meiner haut. es fing vor ca. 2 jahren an, jetzt bin ich bald 17 und es hat nichts so gut geholfen, wie die tipps auf dieser seite. ich habe angfangen mit peelings und cremes aus dem drogeriemarkt…das war schonmal der erste fehler. mit diesen „hilfsmitteln“ habe ich ca. ein jahr lang keinen erfolg gehabt, was ja bei der konzentration an wirkstoffen darin verständlich ist. als ich mit 16 dann mal zum hautarzt gegangen bin, hat dieser mir dann ein PH-neutrales gesichtswaschmittel und eine säurehaltige lotion aus der apotheke verschrieben. diese beiden produkte begannen alles zu bessern. ich habe aber weiterhin den fehler gemacht und an meiner haut herumgedrückt. das muss man umbedingt einstellen, aber das is ja hier alles beschrieben. es ist wirklich schwerer als man denkt und man darf nicht rückfällig werden, wenn man erfolg haben will. genauso wichtig ist es aber, dass man sich darüber bewusst ist, dass die anderen leute auch fast alle solche probleme haben und dass man sich nicht wegen seiner haut selbst fertigmacht. ich lernte meine freundin in der übergangsphase von drogeriemarktartikeln zu richtigen medikamenten kennen. meiner schlimmsten phase vom hautbild her. sie hingegen hat eine ganz wunderbare haut und das hat mich dann total multiviert, alles daran zu setzten und nichtmehr alles was „schlimm“ aussah, zu vernichten, sondern es einfach verheilen zu lassen und nur mit diesen beiden mitteln zu arbeiten. wenn man so drüber nachdenkt, eigentlich ganz logisch.
    man braucht zeit und geduld, ein wenig selbstbewusstsein und man muss sein ziel immer vor augen haben.
    das is jetz meine geschichte und falls sie jemandem hilft, umso besser 😉
    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 7 votes)
  16. Claudi sagt:

    heey 🙂
    Also ich kämpfe seit ca. 3 Jahren mit meinen Pikeln im Gesicht. Vor einem Jahr war meine Haut dann wieder etwas besser und von meiner Akne „befreit“ aber jetzt seit ca. 3-4 monaten habe ich wieder extrem Akne bekommen und ich weiß nicht wie das aufeinmal passieren konnte da ich eigentlich nichts an der Art wie ich meine Haut Pflege geändert habe. Ich war bei viielen Hautärzten und bekam immer nur Salben die mir nichts brachten sondern es meiner Meinung nach schlimmer machten. Jetzt war ich vor 4 Tagen bei einem anderen Arzt und ich hoffe dass es mir diesmal etwas bringt. Leider neige ich echt dazu meine Pikel auszudrücken und zu kratzen und das ist mein Problem. Ich fand diese Info auf dieser Seite wirklich sehr hilfreich und ih werde versuchen das kratzen und ausdrücken zu lassen . Bin mal gespannt wie meine Haut in 2 Monaten aussieht, da ich mich selber nicht mehr schön finde.. Ich werde euch berichten 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -2 (from 2 votes)
  17. becci sagt:

    also ich hab seit ca. 3 Jahren akne, pickel, mitesser also alles was man nur so haben kann. macht mich voll frtig. großteils auch deshalb weil sonst außer mir nimand in meiner klasse dieses problem hat. hab schon so ziemlich alles versucht und bin jetzt schließlich an einen punkt gelangt wo ich versuche sie einfach nurme zu überdecken. weiß es is falsch aber mir geht es voll auf die nerven das außgerechnet ich mich mit sowas herumschlagen muss. hoff das die tipps etwas helfen, bin aber nicht wirklich zuversichtlich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  18. aha sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe lange mit meiner Akne z utun gehabt und möchte erzählen, was ich ausprobiert habe und was geholfen hat und was nicht.
    Die Situation:
    Ich hatte eigentlich nie viele Pickel. Vielleicht mal einen auf der Wange und einen am Kinn und dann hab ich schon gedacht die Welt geht unter. Man kann sagen, dass ich eigentlich recht gute Haut habe. Bis zum letzten jahr jedenfalls. Denn innerhalb von 2 Monaten hat sich bei mir eine ganz agressive Akne entwickelt. Es kam so plötzlich und es war schrecklich. Ich fühlte mich uglaublich unwohl und hässlich und habe mich teilweise schon geschämt aus dem Haus zu gehen.
    Ich hatte keine klassischen Pickel sonder eher riesige beulenartige pickel unter der haut. Diese akne zog sich über die gesamte wangenfläche und tauchte auch verstärkt genau an der >kanteverkleinert die poren und wirkt gegen pickel
    – hat leider den zustand meiner akne nicht verbessert
    – allerdings konnte ich eine erheblich verbesserung meines hautbildes der biser aknefreien stellen (Strin, Kinn unter dem Mund, Nase) feststellen ->diese stellen wurde auch bei der späteresn verschlechterung meiner akne nicht befallen und waren samtig weich und glatt wie ein babypopo
    – aber auch dieses gesichtswasser konnte was auch immer meine akne auslöste nicht stoppen und mein akne-hautbild nicht verbessern
    – später habe ich dann herausgefunden, dass das Aspitin die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht – das bedeuet man bekommt schneller sonnenbrandt (->gesteigertes hautkrebsrisiko) deshalb sollte man wenn man dieses gesichtwasser benutzt niemals!!! Aus dem hasu gehen ohne das gesichts mit sonnencreme eingeschmiert zu haben
    5)Hautartztbesuch: Antibiotika für die Haut
    Dauer: 2 Monate
    – da ich vor dem ausbruch keine aknepatientin gewesen bin und der ausbruch zudem auch ziemlich plötzlich und herftig kam, glaubte mein artzt an einen auslöser aus der umwelt und verschrieb mit eine antibiotika kur die meine pickel verschwinden lassen sollte,
    – es stelle sich keine veränderung ein (weder pos noch neg)
    6)Brenzolperoxid
    Dauer: 4 Monate
    nach 3 Wochen war die akne zu 90% weg
    -eine Freundin erzählte mir von einem Youtube-Guru der berichtet, dass er in seinen 20ern ebenfalls unter plötzlicher akne litt (die er übrigens genaus beschreibt wie meine) und eine lösung dagegen gefunden hat
    hier:
    – nach 2 Wochen waren die großen beulen weg und nach 4 Wochen auch die kleinen
    – meine haut ist wieder glatt und pickelfrei
    – er beschreibt eine anwenung von Brenzolperoxid die auf folgender webseite nochmals ausfürhlich erläutert wird

    Da die Webseite auf Englisch ist werde ich die wichtigsten Schritte übersetzen
    Regeln:
    – täglich anwenden
    – genau der Anleitung folgen
    -sanft auftragen
    – benutze so viel wie möglich, je mehr desto besser
    Schritt 1 Reinigung
    – Morgens/Abends: warmes wasser sanft über das gesicht laufen lassen, nicht schrubben oder reiben
    – das bereitet die Haut aufs waschen vor, kein heißes wasser verwenden weil das die haut irittiert und reizt, die haut dabei so weinig wir möglich und serh sanft und vorsichtig berühren
    -Waschgel auf die Hand geben , und schön zwichen den händen verreiben, damits schön rutschig wird
    – je rutschiger es wird desto leichter fahren eure hände über die haut und desto weniger irriitiert ihr die haut
    – die problemzonen für max. 10 sekunden sanft udn vorsichtig einreiben
    – das waschen entfert öle auf der hautoberfläche die später verhindern würden, dass die creme richtig einzieht, nur mit den händen (kein waschlappen!!) und so kurz wie nötig, damit die haut nicht unnötig irritiert wird
    – wasser über das gesicht laufen lassen, bis daswaschgel weggespült wurde, nicht rubbenm reibenm schrubbeln
    – mit den enden eines handuchs das gesicht vorsichtig trocken klopfen, nicht reiben oder schrubben und
    – warte 5-10 minuten bis das gesicht ganz trocken ist
    – !die finger sollten auch haut kaum berühren und benutzt auf gar keinen fall seife!!!
    Schritt 2: Die Behandlung mir Panoxylmild 2,5
    – Hände waschen und abtrocknen
    – Dosis: fangt langsam an und steigert euch innerhalb von 2-4 wochen zur vollen dosis, der trick ist nämlich so viel aufzutragen wie nötig. Die ersten tage muss sich die haut allerdings daran gewöhnen
    die gängige dosis sollte sein, dass iher einen dicken streifen creme über die innenseite eurers zeigefingers zieht – wennihr anfangt nehmt ihr also nur eine fingerkuppe, danach den halben zeigefinger usw
    ich nehme immer einen ganzen zeigefinger für rechts, und einen für links
    – die creme langsam und vorsichtig auftragen, nicht rubben oder einreiben, nur langsam über das gesicht verteilen und von alleine einziehen lassen, wirklich niemals einreiben, nur auftragen
    – die haut um die augen herum auf jedenfall vermeiden!!! Das die haut hier am dünnsten und empfindlichsten ist
    – warten bis es eingezogen sein – das kann von 10-25 dauern, abhängig darauf wie dick ihr es aufgetragen habt. Auf keinen fall abnehmen oder abwaschen
    3. Schritt: Feuchtigkeit
    – es ist wichtig, dass ihr diesen schritt niemals auslasst
    – brenzolperoxid greift die haut an, und um das auszugleichen müsst ihr sie nach der behandlung pflegen denn sonst wird sich nichts verbessern
    – hände waschen und abtrocknen
    – feuchtigkeitscreme auf die hand, 6 tropfen jojobaöl dazu geben
    – langsam und vorsichtig auftragen, nicht reiben, von alleine einziehen lassen
    – wenn ihr unsicher seid nehmt lieber mehr
    – auch hier bitte die augenpartie aussparen, da es sein kann dass ihr immer noch reste von BPO an den fingern habt
    – niemals weglassen
    BPO mach dir haut sehr sensibel für Sonneneinstrahlung. Wenn ihr also länger als 20 minuten in die sonne geht solltet ihr unbedingt sonncencreme auftragen. Hier könnt ihr ebenfalsl 6 tropfen jojobaöl hinzugeben.

    Produkte die ich verwende:
    – Brentolperoxidsalbe: Panoxyl mild 2,5 aus der Apotheke
    – Feuchtigkeitscrme ohne irgendwelches zusatzzeug aus der apotheke angerüht (Emuls Aquo Dab)
    – Jojobaöl aus der Apotheke
    – Waschgel: Calendula von Alverde (dm und budni)
    – seit einem Monat verwende ich zusätzlich: nach dem waschgel noch einmal hamamelis-reinigungsmilch von weleda und anschließend hamamelis-gesichtswasser von wleda (gibts bei dm und budni)
    Die ersten 2 wochen kann die haut leicht gerötet sein und jucken usw. Das geht aber weg. Es nur damit zu tun dass die die haut hann BPO gewöhnen muss
    (benutzt NIEMALS Brenzolperoxid 5%, das ätzt euch die haut weg, im wahrsten sinne des wortes.Ich war so ungeduldig fdachte, dass es mit einer höhren konzentration bestimmt schneller un besser geht. Aber das war ZIEMLICH dumm. ich hatte schmerzen, meine haut hat sich 1 woche lang abgepellt, alles war entzündet…. ihr versteht hoffentlich was ich meine)
    Jetzt habe ich allerdings mit meinen Pickelnarben (von der Aureinigung durch die Kosmetikrein entstanden) zu kämpfen. Pickelnarben entstehen weil die Haut mert: das stimmt was nicht und Melanin produziert. Das bewirkt, dass die haut sich verfärbt und wir diese stellen haben, selbst wenn der pickel schon seit wochen weg ist.
    Daher verwende ich 3 mal die woche zusätzlich eine Maske
    – 1TL Honig, 3TL Apfelessig (naturtrüb), 1TL erkalteter Grün-Tee und 6TL Zucker
    – das reicht für 3 anwendungen (also eine woche)
    – die maske 5 minuten sanft einreiben, dann 20 minuten einziehen lassen, dann vorsichtig wieder abnehmen

    und hier auf deutsch: (aber dertyp redet SO langsam…und geht mir auf die nerven)
    – aus apfelessig und grüntee (im verhältniss 3:1) lässt sich außerdem ein gescihtswasser herstellen, d
    Meine haut ist danach immer superschön weich und glatt.
    Wenn ihr irgendwas davon ausprobiert, dann schreibt mir doch bitte obs bei euch ganauso geklappt hat

    PS.:
    Ich habe die irrationale angst dass make up produkte bei mir wieder pickel auslösen könnten. Daher verwende ich jetzt folgendes make up, dass zusätzlich einen lichtschutzfaktor hat

    (gibs bei ebay für 12€)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 5 votes)
  19. Lisa14 sagt:

    Bei mir war das so,dass ich ca. Mit 12 Jahren viele kleine Pickel auf Wangen Kinn und Nase bekommen habe. Anfangs waren es nicht viele, und da hab ich sie mit make up überdeckt, aber das hab ich hinterher nicht richtig von meiner Haut abgewaschen, und so verunreinigte es meine Haut noch viel mehr. das habe ich zuerst gar nich so gemerkt, und es ging ziemlich lange so. Jetzt wasche ich mein Gesicht jeden Tag gründlich und mache gar kein Make-up drauf. Am besten ist es eben man fängt gar nicht erst so viel mit Make-up an, denn die billigen machen noch viel mehr Pickel.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  20. kathi sagt:

    Hallo,

    ich habe schon lange genug akne und auch schon so ziemlich jedes erdenkbare mittel dagegen ausprobiert von billigprodukten bis zu tebletten die mir der hautarzt verschrieben hat.

    Im ersten moment hat so ziemlich alles geholfen aber nie so dass wirklich die ganze akne weggeht.

    Meine erfahrungen mit diversen produkten:

    billigzeugs aus der drogerie:
    trocknet nur die haut aus und bringt ziemlich wenig..

    leichte antibiotika vom arzt:
    hilft am anfang aber mit der zeit lässt die wirkung nach. außerdem ist es ja nicht gesund sein leben lang antibiotika zu nehmen weil das ganze immunsystem geschwächt wird und deshalb muss man sie auch absetzen und auf dauer helfen die auch nix.

    make up und waschgels aus der apotheke:
    würde ich sehr empfehlen. Nur heilen kann es die haut auch nicht. Ist aber auf jeden fall besser als die haut mit luftundurchlässigem make up zuzukleistern. Sehr zufrieden bin ich mit dem produkten von der marke „noreva“

    aknetee:
    ist auch nur zu empfehlen! fragt einfach in der apotheke nach ob sie so einen tee haben, der wirkt echte wunder! fallses diesen tee nicht in der apotheke geben sollte frag einfach nach ob sie sich darüber informieren können und vielleicht eine mischung für dich herstellen können, meistens funktioniert das.

    säurehaltige kur:
    ich habe jetzt 6 monate lang eine särehaltige creme verwendet. Mir wurde gesagt dass im großteil der fälle die akne nach dieser zeit ganz weggeht. Nach einem monat waren die ersten anzeichen zu sehen und ich war so richtig optimistisch und dachte dass damit alles vorbei ist. Jetzt nachdem ich nach 6 monaten die kur beendet habe sieht meine haut noch schlimmer aus als vorher. ich weiß nicht ob es nicht noch ein wenig abheilen muss aber im moment hab ich das gefühl das auch das nicht geholfen hat. Ich glaube aber es ist einen versuch wert. fragt bei eurem arzt oder bei der kosmetikerin mal nach ob sie etwas davon wissen.

    was noch wichtig ist:
    schränkt euch wirklich ein mit zuckerhaltigem und fettigem essen. Man muss ja nicht komplett darauf verzichten aber die ernährung spielt oft eine wichtige rolle.

    ich hoffe ich kann damit einigen helfen und schrecke nicht zu sehr ab! Viel Erfolg 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  21. Robin sagt:

    werds ausprobieren und alle crmen die ich hab wegschmeißen und hoffen das das endlich mal besser wird hab da echt kein bock mehr auf die dinger vor allen weil ich der einzigste bei uns in der klasse bin der die so extrem hat 🙁

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  22. Chani sagt:

    @Robin: das Problem habe ich auch & ich werde es jetzt auch so durchführen (:

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 4 votes)
  23. lisa@ sagt:

    Die Tipps sind sehr hilfreich, aber ausdrücken würde ich AUF KEINEN FALL!!! das macht alles noch sehr viel schlimmer! Mir hat Heilerde sehr geholfen! Gibt es im Reformhaus 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -2 (from 4 votes)
  24. T.M. sagt:

    Hey 🙂
    ich bin 13 jahre alt und habe viele Pickel & mitesser im Gesicht!(habe keine akne)
    zuerst habe ich immer clearrasil benutzt, doch nach einer zeit merkte ich das das meine Haut zu stark angreift.! Dann versuchte ich es mit peelings doch miene pickel & mitesser gehen nicht weg! War auch schon öffters bei einer Kosmetikerin doch nach einiger ziet wurde es wieder schlimmer! Ich glaube es liegt auch daran das ich immer alle Pickel drücke! ich muss mir das abgewöhnen..!
    Zur zeit verwende ich ein PH-neutrales gesichtswaschmittel und nach dem gesicht waschen verwende ich Wund&heilsalbe (gegen die entzündungen) oder eine Scheibe einer frischen Zitrone! Jetzt habe ich sehr viele Pickel und ich glaube es hat sich verschlimmert! Doch oben im Text steht, dass es sein kann das es erst schlimmer wird. Ich werde es weiterhin nehmen & vielleicht zum Hautartzt fahren!
    Lasst euch nicht Untergriegen.!!! ich weiß wie es ist gemobbt zu werden doch die Mobber sind nur so scheiß kinder die nicht wissen wie es ist mit Pickel, weil sie nicht so reif sind und noch keinen einzigen Pickel haben!!! Ich hoffe das die später einmal richtig viele haben..sie hätten es verdient!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  25. Nana sagt:

    Die Tipps sind echt klasse !
    Werde ich sofort ausprobieren 🙂
    Ich leide auch Psychisch darunter ..nicht so Makelos zu sein wie die anderen Frauen und das ich nicht meinem Schönheitsbild entspreche..und auch das Problem habe immer in meinen Geischt rumzufummeln :/
    Ich hoffe sie werden mir helfen und freu mich auf eine Gesunde Haut

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  26. Lilli sagt:

    Hi!
    Ich bin Lilli, und ich hab´da noch mal ne Frage: Ich bin erst 12 und noch total unentwickelt. Meine Freundin habe ich einmal gefragt, warum sie Pickel hat und wie sie die wieder wegbekommt, und sie hatte mir gesagt, dass die Pickel mit der Regelblutung einsetzen. Dagegen hilft z.B.: Keine Schminke zu verwenden, weil es die Poren verstopft.

    Nun die Frage: Ich schminke mich gerne, um meinen Freund zu beeindrucken. Ist das schädlich für meine Haut?

    Eure Lilli, 12 Jahre

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  27. Salina sagt:

    Hallo zusammen, ich habe mal bei einer Hautaerztin Praktikum absolviert. Da hatten wir auch viele junge Patienten mit Akneproblemen. Wir haben den Patienten zuerst mit einer milden Reinigungslotion das Gesicht gereinigt und dann eine Maske aus Heilherde (drogerie/Apotheke) aufgepinselt. Und umgehend nach der Maske, gabs noch fuer einige Minuten UV-Bestrahlung. Das muss man laengere Zeit durchführen, 2 oder drei Monate, bis sich was bessert. Die Patienten waren einmal pro Woche bei uns. Also Heilherde und Uv Strahlung helfen. Woran ich selbst aber nicht gedacht habe, fettiges wie Pommes wegzulassen. Danke fuer die Tipps. Werd mehr trinken und Obst und Gemuese Essen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  28. Andi105 sagt:

    Hi Leute,
    ich habe lange mit Akne zu kämpfen gehabt und auch wirklich viel Geld in unzählige Produkte investiert. Mein Rat…lasst die Finger von Clerasil, Proactiv und Co…
    Es gibt 3 Dinge, die mir persönlich WIRKLICH geholfen haben:

    1. Sonne: Zur Zeit sollte das ja kein Problem sein. Man sollte es aber nicht übertreiben. Ein paar Minuten reichen aus.

    In den Wintermonaten wird dann schwer mit der Sonne 😉 Aber auch hier gibt es eine Lösung…Infrarotlicht!

    2. Infrarotlicht: 3-4 Mal die Woche abends vor dem Schlafen gehen das Gesicht mit dem Licht bestrahlen (etwa 10 Minuten) und ihr werdet sehen wie das die Durchblutung anregt. Meine habe ich mir damal im Herkules/Edeka für gerade einmal 10€ geholt. Bei Amazon gibt es die aber auch ganz günstig.

    3. Cordes BPO 5% Gel: Eine Salbe die es rezeptfrei in der Apotheke gibt. Ich bestelle die immer online, da kriegt man eine 100g Tube für etwa 11€. Diese hält echt eeeeeeeeeewig! Habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Einfach abends das Gesicht waschen (mit einfachem Wasser oder besser noch mit Kernseife) und das Gel über nacht auftragen. Der einzige nachteil daran ist, dass das Textilien nach einer weile ausbleichen, also immer schön ein altes oder weißes Handtuch auf das Kopfkissen legen, dann kann nichts mehr passieren.

    Die Salbe gibt es übrigens auch als 3% Gel und 10% Gel, wobei 10% eher nicht für die Anwendung im Gesicht geeignet ist.
    Man sollte jedoch ein Sonnenbad vermeiden, solange man das Gel aufgetragen hat, das gilt natürlich auch generell für UV-Strahlung, wie z.B. Solarium.

    Hoffe, dass ich einigen von euch hiermit helfen kann!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  29. Richard sagt:

    Bei der Frage: Was hilft gegen Akne muss man zuerst einmal klären, um welche Art der Akne es sich handelt.
    Sonnenbestrahlung mag dem einen helfen, beim anderen ist vielleicht gerade das! die eigentliche Ursache!
    Nachdem man die Ursache/Art der Akne abgeklärt hat, sollte man eine ganzheitliche Herangehensweise bevorzugen. Wer nähere infos möchte, kann gern hier nachlesen
    Ich hoffe, das hilft einigen von euch weiter!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 4 votes)
  30. Sabine sagt:

    bei mir hat das Produkt Bea-Licht von bea-nature sehr sehr geholfen! kann ich nur weiter empfehlen! Nur die Natur kann gesund heilen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)
  31. peggy sagt:

    Hallo es wird ja viel angeboten und ich habe da auch so meine Probleme gehabt.

    Ich bin auch echt zufrieden mit Narbenpflegeöl – Repair & Protect. Das sind naturreine Öle. Es riecht gut und ich hab’s auch Haut mäßig gut vertragen. Die Flasche ist auch echt ergiebig. Es hilft nicht nur gegen Aknenarben, sonder auch wie der Name schon sagt bei Narben allgemein.

    Ich bin durch meinen Mann darauf gestoßen, der ist echt Öko und hatte Probleme mit Nagelpilz. Er suchte was natürliches, ohne Chemie und hat sich das Nagelöl aus dieser Serie Repair & Protect bestellt und war voll glücklich seinen Nagelpilz weg zu kriegen.

    Probierts mal aus und schreibt über eure Erfahrungen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.