Aknewelt.de Produktbewertung

Zurück   Akneforum gegen Pickel > Behandlung von Innen > Andere Medikamente

Like Tree2Likes
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 12.05.2012, 22:06
 
Registriert seit: 04.11.2007
Ort: In a kingdom far far away
Beiträge: 444
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Edelbert Beitrag anzeigen
Man kann seinen Geldbeutel homöopathisch behandeln, aber sonst nichts.
Homöopathische Mittel kosten fast gar nichts! Das einzig teure sind die Beratungsgespräche,man kann aber durch viel lesen auch selbst einiges testen!

Homöopathie wirkt bei Kindern,Tieren und Bewusstlosen...bei denen kann man den Placebo-Effekt,der der Homöopathie gerne unterstellt wird, ja wohl ausschließen.

Ich hatte mal eine Kieferzyste..bzw. 3(immer an der selbsten Stelle)...2 wurden operativ entfernt,weil Operationen das Einzige sind was bei diesen Zysten hilft..es gibt keine Alternative.Angeblich.
Als die 3. Zyste kam habe ich mich geweigert zum Arzt zu gehen,weil ich nicht schon wieder wollte dass man mir den Kiefer aufsägt..iwann wars so schlimm dass ich sogar bereit war mich von dem Zahn zu verabschieden...war an nem Wochenende.
Habe aus lauter Verzweiflung und erstmal keine Aussicht auf ärztliche Hilfe was homöopathisches gekauft. Zum Glück. Schon in der Nacht trat erste Besserung ein,nach 3 Tagen wars deutlich Besser,nach drei Wochen war sie weg.
Und ich bin mit der scheiß Zyste 2 Jahre rumgelaufen..braucht jetzt keiner zu sagen,dass sie durchs Abwarten verschwunden ist,durchs Abwarten wurde sie nur schlimmer.

Isch schwörä auf Homöopathie!

Es hilft,sofern man das passende Mittel nimmt.
Billi likes this.
__________________
Heute schon gelebt?!
Oder wieder alles auf den Tag danach vertagt?
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 26.05.2012, 16:32
proletenprinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

zur homöopathie:

die homöopathie hat 2 grundlegende prinzipien:

1. das simile prinzip -> einsatz von stoffen, die die krankheitssymptome beim gesunden auslösen würden
2. dynamisierung/potenzierung -> durch eine streng geregelte verdünnungsprozedur, soll der stoff dynamisiert, seine heilkraft in "geistige heilkraft" umgewandelt werden und seine wirkung so vervielfacht werden
(höhere potenz = stärkere wirkung)

-> das heißt, dass ein homöopathisches mittel einen stoff enthält, der bei einem gesunden genau das auslösen würde, was man selbst hat. dieser stoff wurde um ein vielfaches verdünnt (häufig D12 -> dh: 1: 1000000000000) und "dynamisiert" um seine heilkraft in geistige heilkraft umzuwandeln und ihn so noch wirksamer zu machen.

die wirkung eines arzneimittels kommt durch 2 mechanismen zustande:
1. die wirkung des arzneistoffs/arzneimittels auf den körper
2. die wirkung der anwendung/verschreibung auf die psyche und so den körper (-> placeboeffekt)

es gibt nicht einen einzigen biologisch-fundierte grund, warum homöopathische mittel wirken sollten. wo kein wirkstoff drinnen ist (und das meine ich wörtlich - in so hohen verdünnungen sind im prinzip fast 0 teilchen in einer dosis enthalten) kann auch nichts im körper wirken. es ist auch wichtig hervorzuheben, dass homöopathika "auf den gesamten körper heilend" wirken sollen. ein arzneimittel kann immer nur an einem bestimmten ort im körper angreifen. man kann nicht den gesamtem körper an sich heilen, schön wärs.
die homöopathischen arzneimittel werden nur deshalb angeboten, weil die nachfrage danach so groß ist und die pharmahersteller (vorallem DHU) einen rentablen markt darin erkannt haben. mit minimalem materialaufwand kann man hier extrem viel geld machen mit armen teufeln, die als einzigen ausweg aus ihrer misere nur noch diese therapieform sehen, da keine heilungsversprechende therapiemöglichkeit auf dem markt exisitert..
nebenbei ist es noch nicht unwichtig zu erwähnen, dass für homöopathische arzneimittel andere zulassungsbestimmungen gelten wie für reguläre arzneimittel. bei einem regulären arzneimittel muss die wirkung mit studien belegt sein (klin. studien phase 2 u. 3 zb), außerdem muss natürlich pharm. qualität, pharmakologisches profil des wirkstoffes etc nachgewiesen werden.
bei einem homöopathischen arzneimittel muss keine wirkung belegt sein, damit es vertrieben werden darf. es wird auch keine klinische prüfung oder sonstwas durchgeführt, es wird lediglich "registriert". dazu wird nur ein beweis der pharm. qualität und der unbedenklichkeit erbracht, mehr auch nicht..
zum heilpraktiker: der beruf des heilpraktikers ist kein ausbildungsberuf.
um heilpraktiker zu werden muss man sich lediglich zu einer staatlichen prüfung anmelden (ankreuztest) und diesen bestehen. anschließend hält man ein 20 minütiges gespräch mit einer fachperson aus dem gesundheitswesen (amtsarzt oder etwas in der art). es ist kein schulischer abschluss erforderlich und der test kann sooft wiederholt werden wie man möchte (kostet natürlich kleine gebühr). es soll auch weniger einen test darstellen, sondern eher eine sicherstellung, dass diese person keine gefährdung für die gesundheit der allgemeinheit darstellt.

sinupret ist übrigens kein homöopathisches arzneimittel sondern ein arzneimittel auf basis pflanzlicher extrakte.

man sollte nicht allem einfach glauben schenken und große summen für milchzucker, alkohol und saccharose ausgeben...

ps: auch bei kindern, hunden und ähnlichem ist ein placeboeffekt nicht auszuschließen. du müsstest hier eine doppelblindstudie durchführen, um sicherzugehen, dass eine wirkung besteht. allerdings gibt es keine einzige seriöse doppelblindstudie, die eine wirkung homöopathischer mittel belegt.
Dot likes this.
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 26.05.2012, 22:37
 
Registriert seit: 04.11.2007
Ort: In a kingdom far far away
Beiträge: 444
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Selbstverständlich ist der Placeboeffekt bei Tieren und bewusstlosen Personen auszuschließen!
Placebos wirken auf die Psyche, das die Tablette hilft kannst du einem Hund ja nicht einreden, auch nicht Leuten, die dich gar nicht hören können. True Story.

Ich war übrigens auch immer zu cool für diese ' Placebo Kügelchen'.
Habe aber am eigenen Leib erfahren, dass Homöopathie hilft, egal ob man das durch die starke Verdünnung chemisch nicht mehr nachweisen kann, es ist trotzdem so dass der Körper reagiert!

Sprichst du selbst denn aus Erfahrung?
__________________
Heute schon gelebt?!
Oder wieder alles auf den Tag danach vertagt?
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 26.05.2012, 22:50
proletenprinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wie du aus meinem beitrag wohl erkennen kannst, bin ich mir der homöopathie als alternative "heilmethode" durchaus bewusst, und ich habe auch allerlei homöopathische arzneien zu mir genommen in meinem leben.
und ich habe gesagt, es ist nicht auszuschließen, da man dafür eine doppelblindstudie durchführen müsste. ein placeboeffekt kann auch bei kindern auftreten, und warum sollte er nicht auch bei einem hund auftreten? vll bekommt er besondere aufmerksamkeit während der therapie? das merkt der hund selbstverständlich! das wäre ein möglicher weg, wie ein placeboeffekt zustande kommen könnte. außerdem ist doch gar nicht gesichert, dass der effekt wirklich auf die homöopathischen mittel zurückzuführen ist? es könnte einfach selbstheilung (unabhängig von arzneien) stattgefunden haben? was wäre passiert, wenn man nichts appliziert hätte? ungewiss...
es lässt sich aber mit sicherheit sagen: homöopathie hat keine bewiesene wirkung.
wenn du eine anerkannte studie findest, die das gegenteil beweist, kannst du sie ja gerne reinschreiben.
aber komm nicht mit diesen ganzen populärwissenschaftlichen büchern über homöopathie, die sind nur darauf ausgelegt armen menschen ihr geld abzuknüpfen.. und das sehr effektiv.. mit der verzweiflung der menschen lässt sich unmengen an geld machen.
ich will dir nicht verbieten da dran zu glauben und es freut mich, dass deine zyste von alleine verschwunden ist, aber die wahrscheinlichkeit, dass es durch die homöopathische therapie kam, strebt gegen null.
homöopathie bei bewusstlosen anzuwenden wäre meines erachtens übrigens mehr als verantwortungslos...

es gibt 2 arten von arzneistoffen, die den körper heilen können/einfluss auf ihn nehmen können:
- die einen binden an rezeptoren im körper (rezeptor=allgemein molekül, das mit stoff interagiert)
- die anderen wirken rezeptorunabhängig über zb osmotische eigenschaften

die homöopathischen mittel haben keinerlei wirkstoff und können deshalb auf keinem der beiden wege wirken... ich versteh nicht, wie ich es dir näher bringen kann. manchmal muss man einfach einsehen, dass etwas nicht so ist, wie man es gerne hätte..
stell dir mal vor homöopathie würde helfen und alle leute wären gesund und ohne krankheiten. wär doch toll oder? aber so ist es leider nicht.

achja: ein placeboeffekt hat nicht unbedingt nicht etwas mit glauben an wirkung zu tun. das mag vll das bekannteste bild dieses effektes sein, aber ein placeboeffekt bezieht sich auf jeden effekt, der die psyche des behandelten verändert und dazu gehört zb auch gesteigertes kümmern um die person!

Geändert von proletenprinz (26.05.2012 um 22:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 27.05.2012, 19:01
Benutzerbild von Billi
 
Registriert seit: 06.10.2011
Ort: Leipzig
Beiträge: 721
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 70 Danke für 64 Beiträge
Standard

Ich kann dazu nur sagen: mir sind eigentlich wissentschaftliche Studien relativ egal- oft versteht man sie sowieso nicht- für mich ist der Beweis der Wirkung von homöopatischen Mitteln erbracht- da ich sie selber am eigenen Leib erfahren habe. Ich kenne übrigens viele, denen es genauso geht. Dass nicht die ganze Menschheit durch solche Mittel gesund werden kann ist klar. Auch der Homöopathie sind Grenzen gesetzt und es gibt außerdem unendlich viele Menschen, die- wie du- nicht daran glauben.
__________________
-Pickel und fettige Haut seit Pupertät
-2010 starker Akne-Schub ( Akne conglobata)
-Januar-Dezember 2011 Iso ( leider keine Hilfe)
-Ernährungsumstellung mit super Ergebnissen
-Pflege: Dermalogica
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 27.05.2012, 19:17
klll2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die kräuterheilkunde, auch verbunden mit aberglaube gibts eigentlich seit eher. hätten die nicht auch reale erfolge gäbs die doch nicht mehr.
wenns leuten hilft ist ja gut. das was die wissenschaft bewiesen hat wird dann auch von kassen übernommen, wenn die geld haben und grad lustig sind. das deutsche gesundheitssystem ist so kaputt gemacht worden, musste eh schon fast alles selbstbezahlen, die ärzte sind oft nur resignierte geringverdiener die keinen bock mehr haben.
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 27.05.2012, 21:25
proletenprinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hier bitte keine begriffe durcheinanderwerfen.
kräuterheilkunde und homöopathie sind 2 grundlegend verschiedene dinge.
durch homöopathie gibt es keine einzige belegte wirkung, die über einen plazeboeffekt hinausgeht.
die "kräuterheilkunde" oder vll besser ausgedrückt die phytopharmakologie ist mehr oder weniger der grundpfeiler der heutigen schulmedizinischen pharmaka.
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 04.06.2012, 23:28
Benutzerbild von Dot
Dot Dot ist offline
 
Registriert seit: 17.04.2012
Beiträge: 668
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 51 Danke für 49 Beiträge
Standard

Homöopathie hat mir nichts gebracht. Ich habe von vornherein nicht dran geglaubt.

Ich glaube aber an einen Placeboeffekt.
__________________
Top: die Watte knüllt!
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 05.06.2012, 15:32
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von amelie91 Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest du mal vom HauSarzt zum HauTarzt wechseln, könnte uU effizienter sein als Kügelchen einzunehmen, deren Dosierung so gering ist, dass sie kaum noch nachweisbar ist.
Ich hatte mich verschrieben. Natürlich meinte ich Hautarzt.
Zum Thema. Die Schlüssler Salze habens bei mir nicht gebracht. Jedoch habe ich schöne Nägel von dem Salz Nr.9 bekommen.

Naja trotzdem werd ichs nicht mehr kaufen.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 06.06.2012, 15:48
Benutzerbild von kleen
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 483
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von proletenprinz Beitrag anzeigen
es lässt sich aber mit sicherheit sagen: homöopathie hat keine bewiesene wirkung.
Ach ja?
Mir persönlich reicht auch die "unbewiesene" Wirkung aus meiner eigenen und anderen Erfahrungen.

Hier geht es zwar speziell um Hömöopathie und Krebs, aber es sind ein paar Studien erwähnt: *klick*

Bemerkenswert für alle Skeptiker aus obiger Quelle:

Zitat:
Laut WHO dürfe insbesondere gegen die fünf Krankheiten Aids, Malaria, Tuberkulose, Durchfall und Grippe keine rein homöopathische Behandlung erfolgen (WHO warns against using homoeopathy to treat serious diseases; WHO warns against using homoeopathy to treat serious diseases | BMJ). Doch auch konventionelle (schulmedizinische) Heilmethoden haben die genannten fünf ernsthaften Krankheiten bislang nicht aus der Welt schaffen können und können Patienten nicht immer vor dem Tod bewahren.
(Fett und rot von mir hervorgehoben.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückenakne - wie behandeln? katha Äußerliche Aknetherapie + Hautpflege 14 23.12.2010 12:34
Milchallergie behandeln? 3m Ernährung 11 24.01.2009 18:27
Aknenarben behandeln? Moonlight Aknenarben Behandlung 1 16.12.2008 20:43
narben behandeln ScarMAN Aknenarben Behandlung 25 16.07.2008 18:47
Wie Akne behandeln in der Schwangerschaft?? Bounty113 Fragen, Tipps und Tricks 3 20.12.2006 12:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1