Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 29.12.2010, 23:46
Benutzerbild von Unimatrix
Unimatrix Unimatrix ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: München
Beiträge: 491
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

So, jetzt muss ich dich etwas bremsen, Madmet. Was du denkst tut erst mal nichts zur Sache, wichtig sind die Fakten. Und die besagen, dass bereits Menschen an überhöhten Wasserkonsum (Trinkwasser wohlgemerkt, kein destilliertes Wasser) gestorben sind. Siehe hier: Tödliche Wasser-Überdosis (“Wasservergiftung”) « Kreativrauschen

Also recherchiere in Zukunft bitte erst ein bisschen, bevor du einfach so Behauptungen aufstellst. Es ist natürlich richtig, dass so eine "Wasservergiftung" äußerst selten ist und man sich diese i.d.R. nicht zuziehen wird, auch wenn man möglichst viel Wasser über den Tag verteilt trinkt. Und es stimmt auch, dass i.d.R. eher zu wenig statt zu viel Wasser getrunken wird.

Aber ich sehe keinen Grund, welchen Nutzen unter normalen Umständen ein Konsum von über sagen wir mal, über vier Liter täglich haben sollte. Insbesondere auf Akne. Als Anekdote kann ich sagen, dass ich selbst auch relativ viel trinke, schätzungsweise über 3 Liter und zwar (seit einem halben Jahr) Leitungswasser mit etwas Zitronensaft. Und dennoch wird meine Akne immer schlimmer in letzter Zeit.
Mit Zitat antworten