Einfache Methoden um Akne auf natürlichem Weg zu stoppen

Mit wenig Kohlenhydraten (LOWCARB) die Akne wirksam bekämpfen! Akne kann sowohl psychisch als auch emotional eine schmerzhafte Krankheit sein. Die meisten Jugendlichen bekommen Akne Vulgaris, welche auf dem Gesicht, Nacken, Schultern, Rücken und auf der Brust auftreten kann.

Akne ist die häufigste Hauterkrankung – auch für Erwachsene. Über 85 Prozent der Bevölkerung leidet irgendwann einmal an Akne. Die Herausforderung lautet also die Akne effektiv zu behandeln.

Schulmedizinische Behandlung von Akne

Die typische Behandlung durch einen Hautarzt beginnt meist mit einem Antibiotika, welche die Entzündungen bekämpfen soll. Dies hilft jedoch nur, wenn die Akne durch Bakterien ausgelöst wurde, welche wiederum die aktuellen Entzündungen im Gesicht ausgelöst haben.

Diese Bakterien befinden sich jedoch auf jedem Gesicht, auch bei Menschen ohne Akne. Akne entsteht erst, wenn Poren verstopft sind und diese Bakterien hier zu Entzündungen führen.

Antibiotika kann durchaus nützlich sein um eine reine Haut zu bekommen. Allerdings ist es keine dauerhafte Lösung. Andere herkömmliche Behandlungen sind zum Beispiel die äußerliche Anwendung von Benzoylperoxiden (BPO) oder in extremen Fällen die Einnahme von schweren Medikamenten wie Roaccutan (Wirkstoff Isotretinoin).

Diese schweren Medikamente sind jedoch umstritten, auch wegen der hohen Gefahr für Geburtsschäden bei Schwangeren. Andere Nebenwirkungen sind Depressionen, Aggressionen und Suizidgefahr.

Die Wurzel der Akne bekämpfen

Was ein Aknepatient wirklich will, ist die Ursache der Akne zu bekämpfen. Zum Glück gibt es ein paar wirklich einfache Methoden die genau dies ermöglichen. Viele Experten behaupten dass Akne nichts mit Ernährung zu tun hat. Aber die richtige Ernährung bzw. Aknediät ist elementar beim Kampf gegen Akne!

Wenn die Ernährung einen steigenden Insulinspiegel verursacht, kann Akne ausgelöst werden. Das passiert, wenn man einfache Kohlenhydrate und Zucker zu sich nimmt. Dann steigt der Insulinspiegel und einen insulinähnlichen Stoff namens „IGF-1“. Dies kann zu einer Ausschüttung männlicher Hormone führen, weswegen die Poren mehr Sebum abgeben. Dies ist eine dickliche Substanz, in welcher sich die Aknebakterien vermehren. Außerdem werden durch IGF-1 Hautzellen (Keratinocyte) vermehrt, was auch mit Akne in Zusammenhang gebracht wird.

Die einfach Lösung wäre also alle Nahrungsmittel zu reduzieren oder zu vermeiden, welche zu einem steigenden Insulinspiegel führt. Die Hauptstoffe sind hier Zucker und alle Kohlenhydrate, weil diese im Körper ebenfalls zu Zucker verarbeitet werden. Dies beinhaltet Nahrungsmittel wie:

– Brot
– Zerealien (Cornflakes usw.)
– Nudeln
– Reis
– Kartoffeln
– Getreide

Das zunächst verwirrende an diesem Ratschlag ist die verbreitete Annahme, dass z.B. Korn gesund ist. Trotzdem kann auch gesundes Vollkornbrot diese Probleme verursachen, weil auch dieses aus Kohlenhydraten besteht.

Ein anderes Missverständnis ist der Gedanke, Getreide sei ein Gemüse. Es ist ein Korn mit einer hohen Kohlenhydratdichte. Dies sollte vermieden werden. Sogar Früchte sorgen für einen leichten Anstieg von Insulin im Körper und können die Akne verstärken, wenn diese Veranlagung vorliegt.

Andere wichtige Akne-Faktoren

Es gibt zwei weitere wichtige Faktoren gegen Akne.

Das gesunde Verhältnis von Bakterien – wenn Antibiotika verabreicht wurde ist es sehr wichtig ein probiotisches Produkt zu sich zu nehmen. Antibiotika vernichtet auch die guten Bakterien im Darm, genauso wie die schlechten Bakterien auf der Haut. Ein weiterer Effekt ist der Wachstum von Hefesporen. Als Frau besteht die Gefahr von Hefepilzerkrankungen an der Vagina. Auch Candida (Darmpilz) kann entstehen und wird durch das Ungleichgewicht im Darm gefördert.

Das Vermeiden von Nahrungsmitteln, welche den Bakterien und Pilze als Nahrung dienen, hilft selbstverständlich außerdem das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Den Vitamin-D Level optimieren – letztlich wurde herausgefunden, dass Vitamin D sehr wichtig für ein gesundes Immunsystem ist und zur Kontrolle fast aller Arten von Entzündungen dient. Wenn der Vitamin-D Level optimiert wird, entstehen bis zu 200 antibakterielle Peptide. Diese sind eine essenzielle Komponente der Immunabwehr und gelten als wirksame körpereigene breitsprektrum-Antibiotikas.

Der beste Weg den Vitamin-D Level zu optimieren ist das natürliche Sonnenlicht in einer gesunden Dosis. Gerade soviel, dass die Haut einen leichten Rosaton erhält. Der Körper kann dann bis zu 20.000 Einheiten mit dieser Dosis produzieren. Bei einer größeren Dosis kann der Körper nicht mehr produzieren, dafür entstehen Hautschäden bei längerer Einstrahlung. Dies sollte also vermieden werden.

Wenn es keine Möglichkeit gibt sich der Sonne auszusetzen, könnte man an eine orale Aufnahme von Vitamin D denken. Normalerweise handelt es sich bei den Dosen um mehrere tausend Einheiten am Tag (meist zwischen 2000-3000) bis zu 10.000 am Tag. Dies sollte man aber nur andenken, wenn der Vitamin-D Level regelmäßig mit Bluttests überwacht wird.

Dies sind die einfachen Wege gegen Akne. Es wird empfohlen diese Methoden einmal auszutesten, weil es sich um wirklich wirksame Möglichkeiten gegen Akne handelt.

Aus dem Englischen von Dr. Mercola

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.0/5 (24 votes cast)
Einfache Methoden um Akne auf natürlichem Weg zu stoppen, 4.0 out of 5 based on 24 ratings


Die letzten Themen aus dem Akneforum:

Ein Kommentar

  1. Natalie Rechul sagt:

    Guter Artikel sehr informativ hier aber trotzdem 2 Hinweise!

    #1 Der Ratschlag Kohlenhydrate zu vermeiden ist ziemlich leichtfertig dahin gesagt. Eine gesunde Ernährung sollte aus 1/3 Kohlenhydrate bestehen! Kohlenhydrate sind wichtige und gesunde Energie Lieferanten und sind voller Ballaststoffe und Vitamine! Von daher BITTE nur reduzieren und nicht vermeiden. Außerdem sollte man sich in der Fachliteratur noch mal genau anschauen, ob nicht der „plötzlich“ ansteigende Insulinspiegel die Hormonausschüttung des Testosterons verursacht. So habe ich es zumindest gelernt…und somit ist Ballaststoffreiche Kost ganz gegensätzlich, den sie reguliert durch den langen Aufspaltungsprozess den Insulinspiegel.

    #2 Vitamin D ist in der Tat ein sehr wichtiges Vitamin, das übrigens nicht nur für die Gesunderhaltung der Haut sonders auch der Knochen und vieler anderer Strukturen und Organen zuständig ist. Auch für die psychische Stabilität ist Vit D unabdingbar. Jedoch ist der Vit D Bedarf von Pigmentierungstyp abhängig. Ätzte arbeiten in Deutschland mit dem Bedarf von Vit D eines Hellpigmentierten Europäer (Typ 1 – 2) Für Dunkel Pigmentierte Menschen ist dieser Wert von Vit D viel zu wenig! Für uns Deutschen (oft Typ 1+2) ist die Regel: „Ein 30 minutiger Sparziergang bei Bewölktem Wetter gibt uns genug Vit D für einen Tag.“

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +3 (from 9 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.