Acai Beeren für gesunde Haut?

acai-haut

Acai Berry – was steckt wirklich dahinter? Tests und Erfahrungen über die angebliche Wunderfrucht aus Brasilien.

Noch immer steckt die Welt voller Wunder und beinahe täglich werden Wirkstoffe entdeckt, die scheinbar vollkommen neue Einsatzgebiete eröffnen. Sie befinden sich in Pflanzen oder Früchten. Viele von ihnen sind nur Eingeweihten bekannt, bis es gelingt, sie in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen. Wir bei Aknewelt möchten bekanntlich offen für neues sein – aber auch kritisch.

Die Acai (sprich: A-S-A-I) ist eine solche Frucht: Jahrhundertelang findet sie allein in ihren Ursprungsländern (Südamerika) Anwendung. Dann glückt der kleinen Beere plötzlich der Sprung in praktisch jede Publikation, die sich mit Ernährung beschäftigt. Es ist die Rede von einer Wunderbeere und sie hat populäre Vorkämpfer, die für sie eintreten. Doch auch ohne diese Unterstützung hat die Acai das Zeug zum Superstar unter den Nahrungsergänzungsmitteln.

Acai Berry – die Früchte der Kohlpalme

Euterpe oleracea – die Kohlpalme – dient der Bevölkerung in Brasilien auf verschiedene Weise als Nahrung: Das als Palmherzen bekannte Mark des Baumes hatte es schon seit Langem auf hiesige Gourmet-Teller geschafft. Die ebenfalls essbare Frucht der in Brasilien »Açaizeiro« genannten Palme blieb dennoch lange unbeachtet.

In ihrem Ursprungsland jedoch dienen die Früchte weiten Teilen der Bevölkerung schon seit Jahrhunderten als Nahrungsquelle. Tatsächlich verhält es sich wohl so, dass der Run auf die Acai-Beere dem Erhalt der Kohlpalme zugutekommt: Während der Baum zur Gewinnung von Palmherzen in noch jungen Jahren gefällt wird, muss er heranwachsen, um die Früchte zu tragen, nach denen die Nachfrage in den vergangenen Jahren rasend schnell gestiegen ist.

acai-koerbe

In Brasilien normales Nahrungsmittel: Acai

Superstar made in USA: Acai

Die Erfolgsstory begann in den USA und keine geringere als die Talk-Queen Oprah Winfrey war es, die den ersten Stein des Erfolges auf den Weg der Acai in die westliche Welt legte. Nachdem sie in einer ihrer Sendungen von den Segnungen der Beere sprach, kannte die amerikanische TV-Nation kein Halten mehr.

Innerhalb kürzester Zeit stieg die Nachfrage sprunghaft an und praktisch jede Woche erschien ein neues Präparat aus der Frucht der Kohlpalme. Neben den Konsumenten der Acai-Beere sind vor allen Dingen die brasilianischen Acai-Bauern Profiteure dieses Erfolgs. Daneben natürlich auch Oprah Winfrey, die auch weiterhin gezielt Werbung machte für die Wunderbeere. Diese allerdings verfügt über Eigenschaften, die einen Support auf diesem Niveau eigentlich verzichtbar macht. Quelle: www.acai-kapsel.de

Was steckt in der Acai?

Acai soll in erster Linie über Antioxidantien in großer Zahl verfügen. Antioxidantien wird nachgesagt, dass sie die freien Radikalen neutralisieren. Die Entstehung von freien Radikalen lässt sich im Organismus nicht verhindern. Sie werden infolge einer chemischen Reaktion mit Sauerstoff gebildet:

  • UV-Strahlen,
  • Luftverschmutzung
  • oder das Rauchen

erhöhen das Vorkommen der freien Radikalen im Organismus auffallend. Sie stehen im Verdacht, Krankheiten auszulösen und gelten als eine der Hauptgründe für sichtbare Alterungsprozesse. Der Anhäufung freier Radikaler lässt sich durch die sogenannten Radikalenfänger entgegenwirken.

Es soll in der Folge zu Verbesserungen des Hautbilds kommen und der Mensch sich im Ganzen gesünder fühlen. Antioxidantien – die Radikalenfänger – sind zwar in vielen Lebensmitteln enthalten, doch die Acai ist daran besonders reichhaltig.

acai-fruchtfleisch

Gesund: Fruchtfleisch der Acai

Kalzium für die Gesundheit

Besonders Frauen leiden ab der Lebensmitte häufig unter Kalziummangel. Diesem lässt sich in der Jugend und später im Erwachsenenalter durch die Aufnahme von Kalzium aus Milch und Hartkäse erfolgreich entgegenwirken. Wird der Kalziummangel jedoch chronisch, bildet sich Osteoporose. Auch die Haut leidet:

Ein beginnender Kalziummangel im Erwachsenenalter drückt sich unter anderem aber auch in trockener Haut aus, die Nägel werden brüchig und es kann zu Haarausfall kommen. Besonders diejenigen, die aufgrund von Laktoseintoleranz keine Milch oder Milchprodukte vertragen, finden in Acai eine Alternative zu Nüssen, Grünkohl oder Brennnessel: In nur 100 g Acai sind 48 mg Kalzium vorhanden.

Vitamin D für gute Laune und schöne Haut

Acai ist reich an Vitamin D. Volle 0,7 mg des wertvollen Wirkstoffs sind in 100 g Acai nachweisbar. Vitamin D nimmt in der Ernährung eine besondere Rolle ein, denn es ist in nur wenigen Nahrungsmitteln enthalten. Vorausgesetzt, wir gehen häufig in die Sonne, entsteht daraus jedoch kein Nachteil, denn die Haut bildet genügend Vitamin D durch Sonneneinstrahlung.

Je nach Wohnort kommt es allerdings zu mehr oder weniger ausgeprägten Mangelerscheinungen. Während Südeuropäer kaum unter einem Mangel an Vitamin D leiden, ist diese Erscheinung bei Nordeuropäern weit verbreitet. Besonders in der lichtarmen Jahreszeit oder wenn Betroffene aufgrund von Alter oder Krankheit nur eingeschränkt das Haus verlassen können, lässt sich der gefürchtete Mangel beobachten.

Einiges deutet auf einen Zusammenhang von Vitamin D und dem Hautbild bei Akne hin: Manche Patienten berichten von einer deutlich verbesserten Erscheinung der Haut im Sommer, wenn der Vitamin-D-Spiegel hoch ist. Zudem schützt das D-Vitamin die verletzte Haut von Infektionen. Als Teil des Immunprozesses der Haut muss es zur Bildung von sogenannten antimikrobiellen Peptiden kommen. Dieser Prozess findet ohne Vitamin D nicht statt.

Da das wertvolle Vitamin in der Nahrung fast ausschließlich in Fischölen vorkommt, ist Acai eine bedeutsame Ergänzung bei der Versorgung mit Vitamin D.

Magnesium für den Stoffwechsel

Wer nachts Wadenkrämpfen erlebt, leidet möglicherweise an einem Magnesiummangel. Magnesium gehört zu den unverzichtbaren Spurenelementen, ohne dessen Anwesenheit wichtige Prozesse im Stoffwechsel nicht ablaufen. Mediziner empfehlen die tägliche Aufnahme von Magnesium in Höhe von 310 mg für Frauen und 400 mg für Männer. Diese können aus Brokkoli, Bananen oder aus der Acai stammen. Mit 21 mg Magnesium leistet der Anteil an Magnesium in der Acai einen wertvollen Beitrag zur täglichen Magnesium-Versorgung.

Kalium für das Herz und die Haut

Kalium kommt zwar in vielen Gemüsen vor, da es jedoch wasserlöslich ist, geht das Spurenelement bei der Zubereitung in das Kochwasser über und steht dann kaum noch zur Verfügung. In einer ausgewogenen Ernährung nimmt Kalium allerdings einen bedeutenden Stellenwert ein, denn es hält unter anderem den Wasser- und Elektrolythaushalt in Balance.

Sowohl eine Unterversorgung mit Feuchtigkeit als auch die Einlagerung von Wasser im Gewebe führt zu ausgeprägten Begleiterscheinungen: Die Haut wirkt trocken und faltig oder die Beine schwellen an und werden schwer. Sichtbare Wassereinlagerungen können sich jedoch überall am Körper zeigen, zum Beispiel in Form eines aufgedunsen wirkenden Gesichts. Darüber hinaus verfügt Kalium über weitere Eigenschaften: Es reguliert den Blutdruck und sorgt für einen regelmäßigen Herzschlag. Ohne Kalium ist eine Übertragung von Nervenreizen ausgeschlossen. Acai liefert 159 mg Kalium auf 100 g der Beeren.

Acai kann noch mehr

Der gesunde Mix aus gesättigten sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist ein weiteres Plus der Acai. Dabei lässt sich keinerlei Cholesterin nachweisen. Mit nur 0,2 g Kohlehydraten ist der Anteil eher gering.

Dennoch liefert die Acai 5,9 g Ballaststoffe, was einer ausgewogenen Darmtätigkeit zugutekommt. Mit dieser wiederum steht auch das Erscheinungsbild der Haut im engen Zusammenhang: Ohne die natürliche Entgiftung verbleiben Schlacken im Körper, die das Hautbild trüben.

Acai gilt ebenfalls als bedeutender Lieferant für Vitamin C: 17 mg enthält die Frucht pro 100 g und kann so einen wertvollen Beitrag leisten bei der Stärkung des Immunsystems.

Herstellung und Darreichungsformen (Kapseln)

In Brasilien wird die Acai als Fruchtpulpe genossen. Dafür wird das Fruchtfleisch von den Kernen befreit und steht zum Verzehr zur Verfügung. Für die industrielle Verwertung kommt eine Zentrifuge zu Einsatz, welche die Trennung von Fruchtfleisch und Kernen vornimmt. Ein dickflüssiger Brei ist das Ergebnis.

Aus dieser Rohmasse lassen sich weitere Produkte herstellen: Neben Saft ist die wertvolle Acai auch in Form von Kapseln erhältlich. Gegenüber künstlichen Nahrungsergänzungsmitteln hat die Acai den Vorteil eines natürlichen Nahrungsmittels. Ohne Dünger oder Pestizide angebaut, sind chemische Verunreinigungen kaum zu befürchten.

Acai und die Wirkung auf die Gesundheit

Bekannt wurde die Acai-Frucht als Diätmittel. Innerhalb kürzester Zeit sollten die Pfunde quasi von allein purzeln. Diese Ansicht wird bis heute kontrovers diskutiert: Aufgrund eines eher geringen Kaloriengehalts kann Acai zwar durchaus eine Mahlzeit ersetzen, ohne zur Mangelernährung zu führen, doch wie bei jeder Diät ist das ist kaum der Weisheit letzter Schluss. Als Nahrungsergänzung bei streng einseitigen Diäten ist Acai jedoch eine sinnvolle Ergänzung.

Unbestritten hingegen sind die wertvollen Inhaltsstoffe der Acai, allen voran die Antioxidantien. Aus diesem Grund wird Acai immer häufiger in der Kosmetik eingesetzt. Reich an Anthocyaninen und Polyphenolen wirkt ein aus Acai gewonnenes Öl entzündungshemmend und spendend Feuchtigkeit. Damit einhergehend dominiert die Wirkung auf die Haut und arbeitet ein Öl dem Alterungsprozess entgegen.

Die Acai aber nur auf eine äußere Anwendung zu reduzieren, bedeutet einen Verzicht auf die weiteren positiven Inhaltsstoffe der Frucht. Wer aufgrund eines hektischen Alltags mehrfach in der Woche auf Kantinenmahlzeiten angewiesen ist, kann sich durch die Acai mit einer unschätzbaren Quelle von Nährstoffen und Spurenelementen versorgen, die für die Gesundheit des Körpers entscheidend sind.

Diese Wirkung kommt auch dem Erscheinungsbild der Haut zugute, denn in ihr spiegelt sich der allgemeine Gesundheitszustand. Ist der Körper gesund und weist keine Mängel auf ernährungsphysiologischer Basis auf, ist auch die Haut strahlend schön.

Was denkst du über die Acai-Beere? Hinterlasse ein Kommentar!

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.7/5 (15 votes cast)
Acai Beeren für gesunde Haut?, 4.7 out of 5 based on 15 ratings


Die letzten Themen aus dem Akneforum:

Ein Kommentar

  1. Ron sagt:

    Hi,

    die Acai Beere ist tatsächlich eine sehr gesunde Frucht und wie im Artikel beschrieben, auch sehr gehyped worden.

    Es gibt eine Beere, die aus dem gleichen Ursprungsland stammt und der Acai Beere in der gesamten Wirkweise sehr ähnelt. Der einzige Unterschied ist der fast doppelt so hohe Anteil an Antioxidantien(und diese sind das Wertvollste) im Vergleich zur Acai Beere.

    Es handelt sich dabei um die etwas weniger bekannte Maqui Beere.

    Viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.