Akne Pickel

Wirksame Cremes gegen Pickel im Test! Effektive Hausmittel, Behandlungsmethoden und Erfahrungsberichte bei unreiner Haut und Akne – zusammengefasst auf Aknewelt.de!

Akne oder Pickel?

Umgangssprachlich sprechen die meisten Menschen von Pickeln, wenn sie unreine Haut meinen. Damit ist dann die entzündliche Pustel gemeint, welche nicht nur im Teenageralter auftritt. Auch Babys, Erwachsene, Frauen, Männer und Schwangere können leider jederzeit an Pickeln leiden.

Es können alle Körperteile betroffen sein:

  • Gesicht (sehr häufig)
  • Hals (oft dicke, rote Pickel)
  • Brust / Dekoltee (Ausschnitt)
  • Rücken (meist schwere Formen
  • Penis (eher kleine, harte Pickelchen)
  • Po (häufig tiefe Knoten)

So gesehen sind Pickel zunächst einmal ein kosmetisches Problem, denn sie sind zwar lästig und stören den Betroffenen meist erheblich – sind aber aus gesundheitlicher Sicht kein schweres Problem. Einzelne Pickel sind gut behandelbar und sind ohne große Probleme zu bekämpfen.

Wann aber wird aus dem kosmetischen Problem eine Krankheit?

Der Übergang ist prinzipiell fließend. Aus Pickeln wird die Krankheit Akne, wenn folgende Punkte vermehrt auftreten:

  • Die Pickel überschreiten eine gewisse Anzahl
  • Großflächigeres Auftreten der Pickel (nicht nur vereinzelt)
  • Tiefere Entzündungen kommen dazu
  • Aknenarben bleiben nach dem Abheilen zurück

Die Einstufung übernimmt der Hautarzt, falls man einen solchen aufsuchen möchte. Dies hat aber zunächst einmal überhaupt keine Auswirkungen was die Behandlung angeht. Die Bekämpfung der Akne wird je nach Schweregrad individuell festgelegt. Schwächere Formen von Akne, erst recht aber unreine Haut und einfache Pickel, können durchaus auch von zuhause in Eigenregie behandelt werden.

Grundsätzliches – das musst (!) du wissen

Folgende Grundsätze musst du verinnerlichen, egal wie du deine Pickel behandeln möchtest. Alle diese Grundsätze helfen dabei, die Akne schneller abheilen zu lassen. Sei konsequent und halte dich daran – du tust dir und deiner Haut etwas Gutes damit!

  1. Deine Haut ist dein Verbündeter
    Auch wenn die Haut krank ist, du musst mit ihr zusammen arbeiten. Drücke und rubble nicht zu stark an ihr herum. Verwöhne sie mit guter Kosmetik und einer guten Behandlung, dann dankt sie es dir mit einem gesunden Aussehen.
  2. Nicht an der Haut herum fummeln
    Aknepatienten fummeln immer an ihren Pickeln herum. Oft ist es sogar ein Zwang und heißt dann „Skin Picking„. Lass das sein, du überträgst damit Unmengen an Bakterien auf die Haut und reizt sie damit. Finger weg!
  3. Vergiss den Spiegelzwang
    Schaue nur in den Spiegel wenn du deine Haut behandelst. Ansonsten lass es sein. Du konzentrierst dich zu stark auf deine Haut, selbst kleine Pickel bekommen dann viel zu viel an Bedeutung. Das macht dich auf Dauer fertig!
  4. Nicht zu oft Waschen
    Einmal am Tag mit Wasser oder einem milden Reiniger waschen reicht. Zuviel schadet der Haut und zerstört den körpereigenen Schutzmantel. Weniger ist hier mehr – langfristig dankt es dir deine Haut mit einem normalisierten Fettgehalt.
  5. Lass es dir gut gehen
    Lass dich von deiner Haut nicht vom Ausgehen abhalten. Mache Sport, gehe an die frische Luft, pflege deine Freundschaften und genieße das Leben. Lass deine Haut nicht dein Leben bestimmen. Du bekommst das nicht hin? Hilfe gibt’s im Akneforum, Bereich Psyche. Hilft alles nichts, dann hole dir rechtzeitig professionelle Hilfe bei einem Psychologen!

Behandlungen von Außen – Pickelcremes, Reinigungsgels

Kosmetik: Jeder fängt klein an. Meist ist der erste Schritt in den Supermarkt oder die Drogerieabteilung. Manchmal reicht das schon aus, meistens nicht. Besser ist es, sich eine gute Aknekosmetik zu suchen. Die besten Cremes, Gesichtswasser (und vieles mehr) hierfür findest du in der Produktbewertung. Spar hier nicht am falschen Ende!

BPO-Methode: Aufwendig, aber effektiv. Hier wird mit der leicht schälenden Creme Benzoylperoxid (kurz: BPO) die äußerste Schicht der Haut täglich minimal abgelöst, was Verstopfungen und Entzündungen verhindert. Diese Methode erfordert täglich viel Disziplin und Zeit, aber viele Mitglieder im Forum schwören darauf.

Antibiotika als Creme: Gibt es nur vom Hautarzt, da verschreibungspflichtig. Kann bei einem schweren Schub sinnvoll sein, auf Dauer bilden sich aber Resistenzen und die Wirkung schwächt sich ab. Nur kurze Zeit sinnvoll.

Peeling: Ein gelegentliches Peeling löst Hautschüppchen und öffnet die Poren. Somit kann der Hauttalg besser abfließen und es entstehen weniger Hautpfropfen. Es gibt Peelings auf naturkosmetischer Basis, als auch auf Basis herkömmlicher Kosmetik. Als gelegentliche Zusatzpflege empfehlenswert!

Gesichtsmasken: Durch die lange Einwirkzeit werden Wirkstoffe sehr gut aufgenommen. Beim Abnehmen einer Gesichtsmaske (selber machen oder kaufen) werden Hautschüppchen und Verstopfungen gelöst, die Haut sieht reiner und frischer aus. Besonders natürliche Gesichtsmasken (Heilerde) sind sehr empfehlenswert.

Hausmittel: Hier gibt es viele gute Möglichkeiten, die besonders gut verträglich sind. Erwähnenswert ist hier unter anderem das Gesichtsdampfbad. Es öffnet die Poren, der Dampf reinigt die Haut. Zur unterstützenden Pflege und milden Reinigung der Haut ein echter Geheimtipp.

Naturheilmittel: Wer es gerne natürlich mag, greift auf reine Naturöle zurück. Hier ist besonders Manukaöl und Teebaumöl erwähnenswert. Beide Öle desinfizieren die Haut und beschleunigen die Heilung. Einfach punktuell auftupfen und einziehen lassen – der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Behandlungen von Innen

Vitamine: Die richtige Nahrungsergänzung mit Vitaminen ist eine einfache Möglichkeit, die Nährstoffdepots des Körpers aufzufüllen. Besonders Zink, Biotin, B-Vitamine und Vitamin C haben – neben vielen anderen Vitaminen und Nährstoffen – auch Auswirkungen auch auf die Haut. Es gibt auch fertige Hautvitamine, welche die wichtigen Vitamine und Nährstoffe kombinieren.

Ernährung: Die richtige Ernährung kann viel bewirken. „Man ist was man isst“, das gilt auch und besonders hier. Bei vielen Aknepatienten hilft der Verzicht auf zuviel Milch, Zucker oder Kohlenhydrate. Letztendlich hilft aber nur ein ausgedehnter Selbstversuch, um sich bezüglich dieser Auswirkungen sicher sein zu können.

Antibiotika oral: Die Tabletten vernichten Bakterien – leider auch nützliche, unter anderem im Darm. Ergebnis ist eine gestörte Verdauung. Lange einnehmen kann man die Tabletten auch nicht, weil sich Resistenzen bilden. Höchstens kurz denkbar, im Ergebnis aber eher nicht zu empfehlen.

Isotretinoin (Roaccutan, Ciscutan, Aknenormin): Ein schweres Aknemedikament, welches stark in die körperlichen Abläufe eingreift. Die Talgproduktion wird gehemmt, die Talgdrüsen verkleinern sich. Es werden zum Teil aber nicht zu verachtende Nebenwirkungen beobachtet. Regelmäßige Bluttests sind notwendig. Mehr Infos hier und im Forum.

Pille (Hormone): Natürlich nur für Frauen geeignet. Manche Anti-Baby-Pillen haben auch Auswirkungen auf die Haut und vermindern die Akneproblematik. Im Forum haben wir einen eigenen Bereich für diese Form der Aknetherapie.

Behandlung von Pickelnarben und Aknenarben

Wenn die Pickel abgeheilt sind, bleiben gelegentlich leider meist tiefer liegende („atrophe“) Narben zurück. Diese entstehen durch das verletzte Bindegewebe, bei welchem Substanz verloren geht und nur unspezifisch nachwächst. Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden gegen Aknenarben. Informiere dich bitte dort und im Akneforum.

In weniger schlimmen Fällen sind nur bräunliche bzw. rote Pickelflecken zu sehen. Hier handelt es sich nicht um Narben sondern lediglich um Pigmentveränderungen der Haut. In den allermeisten Fällen wachsen diese Verfärbungen nach einigen Wochen von alleine aus der Haut heraus. Mit den richtigen Mittels lässt sich das noch etwas beschleunigen.

Letzter Tipp: Akneforum besuchen und regelmäßig auf Aknewelt lesen

Bleib informiert! Es gibt ständig neue Forschungsergebnisse und Behandlungsmethoden. Damit du aktuell weißt was möglich ist und vielleicht auch dir helft, solltest du regelmäßig die neuen Artikel auf Aknewelt lesen. Auch im Akneforum verbreiten sich diese News rasend schnell. Registriere dich und diskutiere mit!

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.9/5 (29 votes cast)
Akne Pickel, 4.9 out of 5 based on 29 ratings


Die letzten Themen aus dem Akneforum:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *